Blog

10 Tipps um besser zu schlafen

Viele Menschen haben Probleme schnell einzuschlafen bzw. gut zu schlafen, obwohl Schlaf extrem wichtig ist. Der DAK-Gesundheitsreport 2017 hat ermittelt das 80 Prozent der Erwerbstätigen schlecht schlafen und Schlafstörungen seit 2010 um 66% angestiegen sind! Viele Betroffene greifen bei Schlafstörungen zu Schlafmitteln, doch dies sollte nie zur Regel werden. Viel besser ist es selbst aktiv zu werden und sich um seine eigene Schlafhygiene zu kümmern.

Ich selbst habe nur wenig Probleme Ein- und Durchzuschlafen und in den letzten Jahren konnte ich meine Schlafqualität weiter mit einfachen Mitteln verbessern. Wenn ich mich schlafen lege, dann schlummere ich in der Regel innerhalb von 5 Minuten tief und fest. In diesem Beitrag möchte ich dir meine bewährtesten Tipps für besseren Schlaf vorstellen.

  1. Entwickle eine Schlafroutine: Eine Schlafroutine kann helfen deinen Schlaf zu verbessern. Versuche z.B. immer zur selben Zeit ins Bett zu gehen.
  2. Lüfte das Schlafzimmer vor dem Schlafen: Bevor du ins Bett gehst sollte das Zimmer gut durchgelüftet werden.
  3. Vermeide blaues Licht im Schlafzimmer: Das blaue Licht von elektronischen Geräte wie TV, Laptop, Handy, Tablet & Co wirkt aktivierend und macht dich wach. Deshalb solltest du lieber vor dem Schlafen ein Buch lesen, statt mit dem Handy rumzuspielen. Alternativ gibt es inzwischen auch Blaulichtfilter Apps.
  4. Nimm Magnesium vor dem Einschlafen: Magnesium entspannt die Muskeln und sollte deshalb am besten am Abend eingenommen werden. Empfehlenswert ist z.B. das YPSI Magnesium mit 525mg pro Kapsel.
  5. Trinke ein Glas Wasser mit Apfelessig und Honig: Dieser Trick stammt aus dem Buch “Tool of the Titans” von Tim Ferris (Was ich sehr empfehlen kann). Einfach 2 Esslöffel Apfelessig und 1 Esslöffel Honig mit lauwarmem Wasser vor dem Schlafen trinken.
  6. Schlafe Nackt: Schlafanzüge können die “circadiane Rhythmik” stören, da die Körpertemperatur zu hochgehalten wird. Deshalb schlafe lieber Nackt oder nur leicht bekleidet. Wer nicht Nackt schlafen möchte, der sollte möglichst Schlafbekleidung aus Seide tragen, da diese am besten die Körpertemperatur reguliert. Auch die Bettwäsche sollte am besten aus Seide und nicht aus Baumwolle oder künstlichen Materialien sein.
  7. Mach ein kaltes Fussbad bevor du ins Bett gehst: Ein kaltes Fussbad entspannt deinen Kopf, da dein Körper Blut in die kalten Füße lenkt um diese zu Wärmen.
  8. Vermeide schweres Essen am Abend: Deftiges und schwerverdauliches Essen kann deinen Schlaf beeinträchtigen und sollte besser vermieden werden.
  9. Trenne deinen Schlaf- und Arbeitsbereich: Das Bett bzw. das Schlafzimmer sollte dein Ruhebereich sein. Hier solltest du dich entspannen, von der Arbeit loslassen und Kraft tanken.
  10. Entspanne dich durch bewusste Atmung: Wenn du bereits im Bett liegst, Atme bewusst und tief durch die Nase in den Bauch. Du kannst deine Hände dabei auf den Bauch legen und deine Atembewegungen fühlen.

Das sind meine 10 Tipps um schneller einschlafen zu können und um die Schlafqualität zu verbessern. Hast du noch weitere Tipps um deinen Schlaf zu verbessern? Dann teile uns deinen Tipp durch die Kommentarfunktion mit.

1 Kommentar

  1. Miriam Althaus

    Geilo, Jan! Genau das brauche ich. Danke!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*